Ausland

Netanjahu benennt Golanhöhe nach Donald Trump

4 Monaten Vor

Netanjahu benennt Golanhöhe nach Donald Trump

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu legte den Grundstein für eine neue jüdische Siedlung in den besetzten Golanhöhen, die den Namen des US-Präsidenten Donald Trump tragen wird. Die neue Siedlung mit dem Namen "Ramat Trump" (Trump Heights) soll ein Dank an den US-Präsidenten für dessen Anerkennung der israelischen Souveränität in Golan sein.
 
Netanjahu, sagte in seiner Rede bei der Grundsteinlegung, "Wir alle wissen, was passiert wäre, wenn wir in den letzten 10 Jahren nicht hier an der Grenze (der syrischen Grenze) gewesen wären. Wir werden weiter gegen den Iran und seinen Zweig Hisbollah arbeiten. Die Hisbollah versucht, die Grenze und Syrien im Allgemeinen zu dominieren."
 
Die israelische Regierung beschloss, neue Siedlungen zu errichten, nachdem Trump die israelische Souveränität in den Golanhöhen anerkannt hatte.
 
Bei einem Treffen am 25. März im Weißen Haus zwischen Benjamin Netanyahu  und US-Präsident Trump, unterzeichnete der Präsident ein Präsidialdekret, in dem erklärt wurde, dass die USA Israels Souveränität über die Golanhöhen offiziell anerkennt.


Keine Daten für Kommentare!

verwandte Themen