Ausland

China hat die umweltschädlichste Luft

5 Monaten Vor

China hat die umweltschädlichste Luft

China hat die dreckigste Luft auf der ganzen Welt. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung dem Reoirt des Ölkonzerns BP hervor. Laut den Auswertungen im BP Bericht  Welt Energie Statistik 2019 sind die Hauptursachen für die dreckige Luft schädliche Emissionen aus fossilen Ressourcen wie Öl, Kohle und Erdgas. 

 

Die weltweiten Kohlendioxidemissionen stiegen im vergangenen Jahr um 2 Prozent an; auf 33 Milliarden 684 Millionen Tonnen im Vergleich zu den Vorjahren.

 

Im vergangenen Jahr waren die Länder mit den meisten Ausstößen an Dreck in Luft nachfolgend als China, die USA und Indien aufgelistet. In China stieg die Menge der Kohlendioxidemissionen um 2,2 Prozent an und betrug 9 Milliarden 419 Millionen Tonnen.

 

In den USA ist ein anstieg von 2,6 Prozent zu beobachten. Damit wird in den USA 5 Milliarden 17 Tausend Tonnen CO2 ausgestoßen. Die USA wird gefolgt von Indien mit 2 Milliarden 481 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid.

 

 



Keine Daten für Kommentare!

verwandte Themen